Hundeverhaltensberater Verbreitung

Hundeverhaltensberater Verbreitung

Hundeverhaltensberater Verbreitung

Hundeverhaltensberater Verbreitung

Die moderne Verhaltensberatung des Hundes ist eine einmalige Wissenschaft, die sich erst in den letzten 10 bis max. 15 Jahren so rasant entwickelt hat. Dementsprechend waren die Absolventen von Jahr zu Jahr besser auf die Bedürfnisse der Praxis vorbereitet. Die Zahl der Hundeverhaltensberater liegt weit unter der Zahl der Hundetrainer. Wie schnell man sich einen guten Namen in diese Branche machen kann und zum Star wird, beweisen TV-Auftritte, Bücher, Reportagen und Großveranstaltungen mit Hundeprofis.

Der Hundeverhaltensberater (behaviour counsellor) ist zuständig für die Ausarbeitung von Lösungen beim Auftreten unerwünschter Verhaltensweisen und Verhaltensprobleme, die das entspannte Zusammenleben zwischen Mensch und Hund beeinträchtigen und belasten.

Seine Tätigkeit beruht auf der Analyse des Verhaltens, der Suche nach den Ursachen und den Auslösern eines Problemverhaltens sowie einer kompetenten Beratung des Tierbesitzers hinsichtlich der konsequenten Durchführung einer Massnahme, die im Detail von dem Verhaltensberater ausgearbeitet wird. Ebenso wichtig ist die Stärkung der Beziehung zwischen Besitzer und Hund.

Die Übungen und Massnahmen werden in der Regel vom Besitzer selbst ausgeführt, unterstützt von weiteren Beratungen oder Übungseinheiten. Das Coaching des Tierbesitzers ist die wichtigste Aufgabe. Daher wird in der Ausbildung zum Hundeverhaltensberater verstärkten Wert auf Kommunikation und Konfliktmanagement mit Kunden gelegt.

Der HVB ist auf das betroffene Tier konzentriert und entwickelt für das Individuum konzepte zu verhaltensmodifikation. Das Geschäft rund um Hundeschule ist dagegen dem Hundetrainer vorbehalten.

Der Beginn einer tierischen Karriere!

Jetzt Infomaterial anfordern. Der Einstieg in eine Ausbildung an der ATM Akademie für Tiernaturheilkunde ist jederzeit möglich.

Soziale Netzwerke